Unser Rückblick 2013

Empfang der Gemeinde Schutterwald am Donnerstagabend

Traditionell lädt die Gemeinde Schutterwald Teilnehmer und Funktionäre der Landesmeisterschaften am Donnerstagabend zum Empfang ein. Neben Bürgermeister Martin Holschuh kamen auch Alt-Bürgermeister Jürgen Oßwald, Gemeinderäte und der Präsident des Pferdesportverbandes Baden-Württemberg Gerhard Ziegler. 

2013 geht als Empfang mit den kürzesten Reden in die Geschichte der Landesmeisterschaften ein. Reiner Oswald, Vorstand des Reitervereins Schutterwald und Mitglied des Oganisationsteams wünschte sich ein unfallfreies Turnier bei schönem Wetter. Als Turnier mit besonderem Flair, bezeichnete Gerhard Ziegler die Landesmeisterschaften in Schutterwald. Der Präsident des Pferdesportverbandes Baden-Württemberg betonte scherzend: „Es ist dem Team des Reitervereins Schutterwald in diesem Jahr sogar gelungen, das Wetter in den Griff zu bekommen.“

Traditionell bedankt sich der Vorstand des Reitervereins Schutterwald während des Empfangs bei engagierten Helfern. Dieses Jahr rief Reiner Osswald Laetitia und Claude Friedrich nach vorn. „Claude erwartet mich jeden Tag und fragt, was schaffen wir heute“, betonte der Vorstandsvorsitzende. Ohne viele engagierte Helfer wäre so ein Turnier nicht durchführbar, fügte er dankbar hinzu. 

Bürgermeister Martin Holschuh ahnte es schon, als er sich in seiner Rede fragte: „Was wird beim Fassanstich passieren?“ Die Bierdusche wird eher bestätigen, dass der Fassanstich nicht zu seinen Lieblingsaufgaben als Bürgermeister zählt.


In der lauen Sommernacht feierten alle die „Come together“-Party mit Spanferkel und Hendrik`s Musikbox „Wünsch dir was“. Die Gemeinde stiftete ein Fass Bier und Familie Teufel die Spanferkel.


Candle Light Dinner am Freitagabend

Nach der letzten Siegerehrung am Freitagabend erklang "Circle of life" von Elton John auf dem Reitplatz. Überrascht suchten die Zuschauer nach der Sängerin. Jasmin Nopper stand auf dem plötzlich riesig wirkenden Springplatz. Die zierliche Sängerin mit der großen Stimme gab den Gästen des Candle Light Dinners einen kleinen Vorgeschmack auf ihre Darbietungen am Abend. 


Sommernachtsparty am Freitagabend

Bis in die späten Abendstunden sorgte die Band "Nightlife" für Partystimmung bei den Gästen der Sommernachtsparty. 

Schutterwälder Pferdenacht

Jasmin Nopper und Tobias Gnacke eröffneten die diesjährige Schutterwälder Pferdenacht mit einer besonderen musikalischen Ouvertüre "The Circle of Life".  Über 4000 Zuschauer verfolgten die beliebte Gala-Show am großen Springplatz auf der Fohlenweide, welche wieder Hendrik Schulze Rückamp moderierte. 

Mit einem Kutschenkorso von Jürgen Fritsch ging es rasant weiter, sogar Hühner fuhren mit. 


Aus dem Land des ewigen Nebels und der Geysire stellten sich die Isländer Pferde vor. Die temperamentvolle Pferderasse eroberte als Einwanderer, Dschungeltiere oder Hochzeitspaar die Herzen der Zuschauer. Rasant ließen die Reiter ihre Isländer auf dem Platz galoppieren. 


Vom hohen Norden ging es nach Südamerika. Die Paso finos eroberten spielend die Herzen der Zuschauer mit ihrem südamerikanischem Feuer. Sie steppten - besser "tölteten" - über den Platz. Ein toller Vorgeschmack auf die Europameisterschaften der Paso finos Anfang August in Schutterwald. 


Einen besonderen Moment erlebt drei junge Reiterinnen während der Schutterwälder Pferdenacht. Kaya Lüthi, Nicole Isser und Iris Haecker erhielten das goldene Reitabzeichen. Doch bevor sie es bekamen, stellte Moderator Hendrik Schulze Rückamp, die Damen mit Bildern aus der Anfangszeit ihrer Reiterei vor. 


Die Jugend ließ es sich nicht nehmen, auch auf der Schutterwälder Pferdenacht aufzutreten. Ihre Trainerinnen Gisa Heuser und Barbara Vogel (Voltigieren) bereiteten gemeinsam das Schaubild vor. An die fünfzig Kinder und Jugendliche machten mit.

Die Zuschauer wussten gar nicht, wohin sie zuerst blicken sollten: die Voltikids turnten auf Power Star und die Fackelläufer bildeten die Vorhut der Steckenpferdquadrille. Die Jüngsten ritten mit ihren Holzpferden ein und behielten die Balance im sandigen Boden. 

Erfahrene Nachwuchsreiter zeigten eine Quadrille.



Willy Schauberger scheint mit seiner kleinen Tierfamilie sprechen zu können. Mit Hunden und seinem Pferd führte er eine beeindruckende Tierdressur vor. 


Noch einmal gehörte die Bühne der isländischen Pferderasse. Tölt at its best! - die große Töltquadrille der Isländer waren zu Gast in Schutterwald. 


Danach kamen besonders die Damen auf ihre Kosten. Die Akrobaten von "Crazy Tornados" begeisterten ihr Publikum mit rasanter Artistik und Spaß. 


Temperamentvoll ging es weiter. Die Österreicherin Kerstin Brein zeigte ihre Freiheitsdressur mit fünf Ponys zum ersten Mal in Schutterwald. Ihre Schützlinge konnten kaum erwarten an der Reihe zu sein. Ohne Halfter folgten ihr die Vierbeiner, sprangen über Seile oder duckten sich hindurch oder stiegen. Unseren Nachwuchsreportern gab die leidenschaftliche Pferdetrainerin vorher ein Interview. 

Vor dem Feuerwerk sangen Jasmin Nopper und Tobias Gnacke ein zweites Mal. Doch noch war der Abend nicht zu Ende. Viele Zuschauer feierten nach der Show gemeinsam weiter.